Lieferzeit
163

impulse 08/2015

9,90 €
Inkl. Steuern
Verfügbar

Immer besser scheitern!

Es gibt ein Zitat des US-Autors Robert Toru Kiyosaki, das in deutschen Ohren fast wie ein Sakrileg klingt: „Verlierer hören auf, wenn sie scheitern. Gewinner scheitern, bis sie Erfolg haben.“ Was in den Vereinigten Staaten als wertvolle Lebenserfahrung gilt, als Voraussetzung für eine erfolgreiche Karriere, ist hierzulande ein Makel: Wer scheitert, schweigt – aus Angst vor Nachteilen. Dabei ist Scheitern alltäglich: Glaubt man Statistiken, so wurden 2014 in Deutschland 350 000 Firmen geschlossen und nur 309 000 gegründet. Und doch ist es meist tabu, übers Scheitern zu sprechen – eine vertane Chance. Wer regelmäßig unsere Rubrik „Mein größter Fehler“ (S. 98) liest oder sich in die Fälle vertieft, die impulse-Redakteur Lazar Backovic für die Titelgeschichte „Hinfallen. Aufstehen. Weitermachen“ (ab S. 16) recherchiert hat, wird verstehen, wie wertvoll gerade Erkenntnisse in einer Krise sind. Es tut gut, sich von Erfolgen anderer inspirieren zu lassen. Aber man sollte sich nicht blenden lassen und auch auf Fehler blicken, vor allem auf die eigenen. Wenn Sie das Thema weiter vertiefen möchten, kommen Sie gern am 3. November nach Düsseldorf zu unserer Konferenz „Aus Fehlern lernen“. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: impulse.de/fehler

Nikolaus Förster Chefredakteur

foerster.nikolaus@impulse.de

Zum Inhaltsverzeichnis

Zur Leseprobe

Mehr Informationen
Titel Hinfallen, aufstehen, weitermachen
Monat August
Jahr 2015
Themen Digitalisierung, Fehlerkultur, Firmenkultur, Innovation, Motivation, Nachfolge, Scheitern, Strategie